Highbond-Spezialmörtel FIS HB 150 C

Artikelnummer: 22 519665

1 Kartusche 145 ml, 2 x FIS MR

Kategorie: Highbond-System FHB II


22,30 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Paketversand)

Lieferbar

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage

Stück


Beschreibung

fischer- Highbond-Spezialmörtel FIS HB 150 C

Höchstleistung in gerissenem Beton mit Injektionsmörtel aus kompakter Kartusche.

Höchstleistung in gerissenem Beton mit Injektionsmörtel aus kompakter Kartusche.

Der fischer Highbond-Spezialmörtel FIS HB 150 C ist eine Systemkomponente des fischer Highbond-Systems FHB II zur Befestigung in ungerissenem und gerissenem Beton. Die Kartusche enthält einen styrolfreien Vinylestermörtel, der mit einer handelsüblichen Dichtstoff-Auspresspistole ausgepresst werden kann. Der Spezialmörtel kann mit den fischer Highbond-Ankerstangen FHB II-A S (Standard), Highbond-Ankerstangen FHB II-A L (lang) aus galvanisch verzinktem Stahl, aus nicht rostendem Stahl und aus hochkorrosionsbeständigem Stahl verwendet werden. Beim Anziehen der Sechskantmutter werden die Konen der Ankerstange in die Mörtelschale gezogen, die sich gegen die Bohrlochwand verspannt. Mit dem fischer Highbond-System FHB II werden Geländer, Maschinen und Stahlkonstruktionen im Innen- und Außenbereich sicher befestigt.

Flexibel einzusetzen für alle Längen und Durchmesser der Highbond-Ankerstangen. Das reduziert die Komplexität.

Auspressen mit handelsüblicher Dichtstoff-Auspresspistole.

ETA-Zulassung für gerissenen Beton.

Höchste Lastwerte in gerissenem Beton. Dadurch werden weniger Befestigungspunkte notwendig.

Ideal für Serienmontage.

Höchstleistung in gerissenem Beton

- Geländer - Fassaden - Treppen - Stahlkonsolen - Maschinen - Siloanlagen - Masten - Rammschutz - Stahlbaukonstruktionen - Holzbaukonstruktionen

Zugelassen für: - Beton C20/25 bis C50/60, gerissen und ungerissen Auch geeignet für: - Beton C12/15

- Der FHB II ist ein kraftkontrolliert spreizender Verbundanker für die  Vorsteck- und Durchsteckmontage. - Die Ankerstange kann wahlweise mit Highbond-Spezialmörtel FIS HB oder Patrone FHB II-P / FHB II-PF HIGH SPEED gesetzt werden und wird vollflächig im Bohrloch verklebt. - Beim Anziehen der Sechskantmutter werden die Konen der Ankerstangen in die Mörtelschale gezogen, die sich gegen die Bohrlochwand verspannt. - Der styrolfreie Vinylester-Mörtel dichtet das Bohrloch vollständig ab. - Bei Verwendung der Mörtelpatrone wird die Ankerstange mit einem Bohrhammer drehend-schlagend gesetzt. Dazu das Setzwerkzeug RA-SDS, Art. Nr. 62420, verwenden.

- Das Highbond-System FHB II erreicht höchste Lastwerte in gerissenem Beton. Dadurch werden weniger Befestigungspunkte und kleinere Ankerplatten benötigt. - Der Highbond-Spezialmörtel FIS HB und die Patrone FHB II-P/FHB II-PF HIGH SPEED haben die gleiche Leistungsfähigkeit und können jeweils mit der Ankerstange FHB II-A S (Kurzversion) oder L (Langversion) verarbeitet werden. Somit kann je nach Bedarf die wirtschaftlichste Lösung eingesetzt werden. - Die vorportionierte Mörtelpatrone FHB II-P/FHB II-PF HIGH SPEED kann im ungereinigten Bohrloch verwendet werden und ist somit die wirtschaftliche und schnelle Lösung. Zudem eignet sie sich optimal für Einzelanwendungen oder unter Wasser. - Die spezielle Rezeptur der FHB II-PF HIGH SPEED Patrone sorgt für eine besonders schnelle Aushärtung und ermöglicht weitere Zeitersparnis. - Die große Gebindeform des Highbond-Spezialmörtels FIS HB ist optimal für die Serienmontage geeignet.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: